Impressum

Medieninhaber:

„DIE WEISSE ROSE“ (Politische Partei)
1060 Wien, Postfach 192

Herausgeber:

Albert Pethö
Telephon: Wien/596 41 75

Grundlegende Richtung:

Zeitschrift gegen den Zeitgeist

Urheberrecht:

Die Sei­ten un­se­res In­ter­net-Auf­trit­tes — www.Die-Weisse-Rose.at — und al­le ih­re Be­stand­tei­le sind ur­he­ber­recht­lich ge­schützt. 
Tex­te und Inhalt: © 2003–2018 by Die Weiße Rose, Postfach 192, 1060 Wien, Öster­reich. Email: Kanzlei@Die-Weisse-Rose.at — Al­le Rech­te vorbehal­ten. 
Die in­halt­li­che und/oder gra­phi­sche Veränderung der Sei­ten auf wel­che Art und Wei­se auch im­mer ist oh­ne vor­he­ri­ge schrift­liche Ge­neh­mi­gung nicht er­laubt. 
Je­de kom­mer­ziel­le Nut­zung die­ser Sei­ten ist ver­bo­ten. Der Be­nut­zer ver­pflich­tet sich mit der Ver­wen­dung der Sei­ten, die Urhe­ber und Eigen­tü­mer schad- und klag­los zu hal­ten. 
Die Wei­ter­ga­be die­ser Sei­ten oder ih­rer Bestand­tei­le über das In­ter­net oder ein an­de­res Me­dium ist mit vor­he­ri­ger schrift­li­cher Ge­neh­mi­gung er­laubt. Je­den­falls müs­sen dabei Ur­he­ber­rechts­hin­wei­se und Da­tei­kopf in vol­lem Um­fan­ge er- und ent­hal­ten sein. 
Be­nut­zer die­ser Sei­ten dür­fen einen Ausdruck für pri­va­te Zwecke an­fer­ti­gen. 
Auch er­laub­te Ko­pien un­ter­lie­gen die­sen und ge­setz­li­chen ur­he­ber­recht­li­chen Bestimmungen. 
Ko­pie­ren oder Aus­drucken mit und auf wel­chem Me­dium auch im­mer zu einem an­de­ren Zweck kann eine Urheberrechts­ver­let­zung be­grün­den, die recht­lich ver­folgt wird. Bit­te rich­ten Sie Ih­re An­fra­gen da­zu schrift­lich an die Ver­eins­adresse oder per Email an Kanzlei@Die-Weisse-Rose.at. 

Bit­te be­ach­ten Sie:
Bei al­len un­ter www.Die-Weisse-Rose.at vor­lie­gen­den Sei­ten der politischen Partei „Die Weiße Rose“ han­delt es sich aus­schließ­lich um Ak­te der frei­en Mei­nungs­äu­ße­rung. Be­hör­den ge­gen­über be­ru­fen wir uns ins­be­son­de­re, aber nicht aus­schließ­lich auf Art. 10 EMRK, und zwar so­wohl hin­sicht­lich der Sei­ten als Gan­zes als auch hin­sicht­lich je­des ih­rer Be­stand­tei­le. 

Auf­zäh­lun­gen, Emp­feh­lun­gen, Nen­nun­gen von Per­so­nen, Na­men, Mar­ken­na­men und al­le an­de­ren Äu­ßerun­gen die­ser Sei­ten sind nicht als Werbung im herkömmlich kommerziellen Sinn, kei­nes­falls er­schöp­fend oder aus­schließ­lich; sie sind aus­drück­lich nicht als Wer­bung in wel­cher Art auch im­mer zu ver­ste­hen. 

Bit­te be­ach­ten Sie un­be­dingt die ins­be­son­de­re mit Pro­dukt-, Mar­ken- und Fir­men­na­men ver­bun­de­nen Im­ma­te­rial­gü­ter­rech­te, auf die wir an die­ser Stel­le mit Nach­druck hin­wei­sen. 

Haf­tungs­aus­schluß

Auf den In­ter­net-Auf­tritt der Zeitschrift „Die Weiße Rose“ (www.Die-Weisse-Rose.at) ist aus­schließ­lich öster­rei­chi­sches Recht an­zu­wen­den; die An­wend­bar­keit nicht-öster­rei­chi­schen Rechts aus wel­chem Grund auch immer wird eben­so ab­so­lut strikt aus­ge­schlos­sen wie die Haf­tung für den In­halt die­ser Sei­ten. Ins­be­son­de­re wird da­rauf hin­ge­wie­sen, daß ih­re Ak­tua­li­sie­rung, et­wa in Hin­blick auf die sich stän­dig än­dern­de Rechts­la­ge, durch tech­ni­sche, zeit­li­che oder son­sti­ge Um­stän­de ver­zö­gert bzw. ver­hin­dert wer­den kann. Ein An­spruch auf Ak­tua­li­sie­rung die­ser Sei­ten be­steht je­den­falls nicht. Als Akt der frei­en Mei­nungs­äu­ße­rung die­nen diese Seiten le­dig­lich als Quel­le un­ver­bind­li­cher In­for­ma­tio­nen. 

Be­su­cher die­ser Sei­ten er­klä­ren sich durch die Be­nut­zung mit den hier ge­nann­ten Be­din­gun­gen oh­ne je­de Ein­schrän­kung ein­ver­stan­den; je­nen, die mit die­sen Be­din­gun­gen nicht vor­be­halts­los ein­ver­stan­den sind, ist je­de Nut­zung die­ser Sei­ten au­to­ma­tisch von vor­ne­her­ein ver­bo­ten. 

Elek­tro­ni­scher Schrift­ver­kehr: 


Elek­tro­ni­scher Schrift­ver­kehr: Elek­tro­ni­sche Nach­rich­ten (Emails) im Zusammenhang mit der „Weißen Rose“ sind für den aus­schließ­li­chen Ge­brauch des Adres­sa­ten be­stimmt und kön­nen pri­vi­le­gier­te, ver­trau­li­che oder auf an­de­re Wei­se von der Ver­öf­fent­li­chung aus­ge­schlos­se­ne In­for­ma­tio­nen ent­hal­ten. Wenn Sie nicht der Adres­sat, ein An­ge­stell­ter oder Ver­tre­ter des Adres­sa­ten sind, sind Sie nicht au­to­ri­siert, sol­che Nach­richt, die an­ge­schlos­se­nen Da­tei­en oder ir­gend­einen Teil da­von zu le­sen, zu drucken, zu be­hal­ten, zu ko­pie­ren, wei­ter­zug­e­ben oder sonst­wie zu ver­wen­den. 

Wenn Sie eine der­ar­ti­ge Nach­richt irr­tüm­lich er­hal­ten ha­ben, ver­stän­di­gen Sie uns bit­te so­fort per Email und ver­nich­ten Sie al­le (elek­tro­ni­schen oder an­de­ren) Exem­pla­re die­ser Nach­richt.

Datenschutz

Grundsätzliches:
Der Datenschutz hat für die „Weiße Rose" einen hohen Stellenwert. Der werte Leser entscheidet selbst, welche personenbezogenen Daten er übermitteln möchte.
Personenbezogenen Daten werden durch die „Weiße Rose" jederzeit vertraulich behandelt und keinesfalls an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zum Zwecke der individuellen Informierung der Abonnenten und Interessenten bzw. Besucher unserer pagina domestica, die dort ihre Daten hinterlegen, verwendet.

Formale Voraussetzungen:
1. Alle Auskunfts- und Löschungsbegehren haben schriftlich und unterschrieben sowie unter Beifügung der Ausweiskopie gemäß § 6 Abs. 2 Z. 1 FM-GWG i.d.g.F. in hoher Qualität zu erfolgen. Hinsichtlich der Unterschriftsprüfung ist das Rund­schrei­ben der FMA vom 1. Dezember 2011 maßgeblich.
2. Werden die Formalvoraussetzungen nicht vollständig erfüllt, ist der Auskunft bzw. Löschung Begehrende auf demselben Weg, wie sein Anliegen bei der „Weißen Rose“ (1060 Wien, Postfach 192) eingelangt ist, auf den Mangel hinzuweisen. Bis zur vollstän­di­gen Behebung des Mangels ist jegliche Tätigkeit im Sinne des Begehrens zu unter­lassen.
3. Hat der Vorstand trotz Vorliegen der Formalvoraussetzungen nach 1. berech­tig­te und erhebliche Zweifel an der Identität des Begehrenden, ist die Tätigkeit im Sinne des vorgebrachten Anliegens bis zur endgültigen Beseitigung dieser Zweifel zu verweigern, allenfalls der Begehrende zur entsprechenden Mithilfe dazu aufzu­for­dern.
4. Werden Auskunftsanfragen über das gesetzlich vorgeschriebene Maß oder unter wissentlicher Nichteinhaltung der unter 1. genannten Voraussetzungen gestellt, so ist für deren Bearbeitung eine Gebühr jeweils in Höhe eines fünffachen Abonnement-Beitrages (d. h. derzeit EUR 125,–) einzuheben. Bis zum Einlangen der Gebühr ist jegliche Tätigkeit im Sinne des Begehrens zu unterlassen, worauf der Begehrende bei der Einhebung hin­zuweisen ist.
5. Datenschutzanfragen allgemeiner, d. h. vor allem nicht personenbezogener Natur können unter der Adresse Datenschutz@Die-Weisse-Rose.at gestellt werden.