10. Heft — „Die Jakobinerverschwörung“, 1995

„Ich war ein Feld der Ordnung“ – Staatskanzler Clemens Fürst Metternich, völlig berechtigt, über sich selbst

Seite 1 – Vorwort und Inhaltsverzeichnis

Seite 2 – „Die Jakobinerverschwörung 1794 – dreihundert Aristokraten in Gewahrsam nehmen und den Kaiser töten …“; Historisches über innenpolitische Verschwörungen hierzulande

Seite 4 – „Mitte linkswärts – Über die Volkspartei und die Kunst der Verschwommenheit“; innenpolitische Wegweisung

Seite 8 – „Zeit der Wende – Gedanken zur Politik“; innenpolitische Wegweisung

Seite 10 – „Kirche im Abbruch – Vom Weg der „Offenheit“ in die Sackgasse“; Kritik am aktuellen innerkirchlichen Modernismus; Artikel von Universitätsprofessor Wolfgang v. Waldstein

Seite 13 – „Biederbischöfe und Brandstifter – Anmerkungen zum Aufbegehren“; Kritik am aktuellen innerkirchlichen Modernismus

Seite 17 – „Von der Versuchung des Appeasements – Eine kritische Würdigung zum 90. Geburtstag von Kardinal Franz König“; Kritik am aktuellen innerkirchlichen Modernismus

Seite 20 – „Die Jakobinerverschwörung 1995 – Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Attentat“; Aktuelles über innenpolitische Verschwörungen hierzulande

Seite 30 – „Europa in Trümmern – Gedanken zum Ende des Zweiten Weltkrieges vor 50 Jahren“

Seite 32 – „Splitter“: „Parade“, „Sparpaket“, „Paralleluniversen“, „Wegmachen“, „Entschuldigungen“

Seite 34 – „Bücher und Zeitschriften“: „Um zu dienen“, „Fels der Ordnung“, „Wien 1945“,“Für Österreich“

Seite 36 – „Für das Vaterland – Josef Klaus – die Heimat getreu bewahrt“; kurze politische Biographie zum 85. Geburtstag des Genannten

Seite 37 – „Sturmjahr 1848 – Über den Sieg der Reaktion in Mitteleuropa“; historische Würdigung der Kräfte der Gegenrevolution